REF: 10789

Belle lettre de Wagner citant Tannhäuser et Liszt.

Richard Wagner (Leipzig, 1813/1883)
Compositeur allemand.

Type de document : lettre autographe signée

Nb documents : 1 - Nb pages : 3 pp. - Format : In-12

Lieu : Zurich (Suisse)

Date : 20/03/1853

Destinataire : [Probablement Louis Lacombe (1818/1884), pianiste et compositeur].

Etat : Déchirure en coin de second feuillet avec manque.

Description :

Wagner loue le talent du nouveau maître de chapelle du théâtre de Posen, Gustav Schöneck, dont il a fait la connaissance à Zurich, et qui lui a montré une grande sympathie pour ses compositions. C'est ainsi qu'il lui a confié la mise en scène de Tannhäuser, à Fribourg, avec très peu de moyens, performance que Wagner juge très réussie, et qui sera reprise à Posen. Il pourrait lui parler de lui quand ils se verront. Richard Wagner espère sa visite en Suisse pour l'été, avec Franz Liszt. Et se félicite de ses talents pour la musique.
« Werthester junger Freund !
Es ist mir recht lieb, für Ihren freundlichen Zuruf, Ihnen dadurch danken zu können, dass ich ihnen den neuen Kapellmeister des Theaters zu Posen empfehle, dessen Bekanntschaft Ihnen vergnügen machen wird. Herr Schöneck lernte mich hier in Zürich kennen, und zeigte eine Große Neigung zu mir und meinen Werken ; dagegen überzeugte ich mich, dass er ein aussenordlich talentvoller musikalischer Dirigent sei. Neuerdings hat er in Freiburg mit sehr geringen Mitteln eine dennoch höchst gelungene aufführung des Tannhäuser zu Stande gebracht : in Posen steht unter seiner Leitung das gleiche bevor. Herr Schöneck kann Ihnen viel von mir erzählen : nehmen Sie ihn freundlich auf; er ist ein sehr enthusiastischer mensch.
Sehr sollte es mich freuen, wenn Sie selbst es möglich machten, mich bald in der Schweiz besuchen zu können, Liszt und manchen andere werden diesen Sommer zu mir kommen.
Dass Sie Ihr musikalisches Talent so wacker ausbilden, freut mich nicht minder : machen Sie, dass ich bald wieder von Ihnen höre ! Ihren Herrn Vater, der mir stets unvergesslich geblieben ist, bitte ich Sie herzlichst von mir zu grüssen !
Leben Sie wohl, und behalten Sie mich in gutem Angedenken ! »

Il est joint une enveloppe à l'adresse du compositeur Louis Lacombe.

3800,00

Ajouter à la liste de souhaits